Indoor Gardening?!?!



Worum geht's?

Kürzlich bin ich auf diesen Adafruit-Blogeintrag gestoßen. Dieser Blogeintrag enthält einen Verweis auf den Blogeintrag der Firma Philips, welche mittlerweile erfolgreich zwei Gebäude in Japan betreibt, welche zum "Vertikal Farming" dienen. Auf verschiedenen Etagen in den voll automatisierten Gebäuden wird dort unter Idealbedingungen Salat pestizidfrei angebaut, beleuchtet mit Wachstumslampen (LED). Somit werden bis zu 12.000 Salatköpfe pro Tag produziert, welche mit einer Transportzeit von nur zwei Stunden in die Supermärkte gelangen.

Ich persönlich finde diese Methode der Produktion von Nahrungsmitteln einen wichtigen Schritt, wenn es darum geht gesunde und dazu noch ausreichend Nahrungsmittel zu produzieren, und damit dem Problem des Hungers eventuell auch Abhilfe schaffen zu können. Jedoch wäre interessant zu wissen, wie viel Energie die Gebäude benötigen, bzw. ein wieviel höherer Energieverbrauch pro Pflanze gegenüber herkömmlich angebauten Produkten anfällt.

Meine Idee:

Das sollte doch auch für mich machbar sein. Dazu passt auch dieses Instructable. Es beinhaltet ein Arduino Sketch und Vorschläge für Materialien, welche man nutzen kann um selbst z.B. im Winter etwas auf der Fensterbank oder in anderen Zimmern anbauen zu können.

Bildquelle:
http://www.newsroom.lighting.philips.com/news/2016/20160809-japanese-food-producers-harvest-the-benefits-of-vertical-farming-with-special-led-lighting.html

Beliebte Posts aus diesem Blog

Smarthome Entwicklung

ESP8266: LED-Matrix Control by Webinterface

Getting Started: ESP8266-12E [ENGLISH]